Vorbilder

Vorbilder

Wenn man sich die Menschen ansieht, die bereits vegetarisch lebten, kommt man nicht umhin, deren Denkweise neu zu entdecken.

Mahatma Gandhi, Leo Tolstoi, Albert Einstein, Leonardo da Vinci, Richard Wagner, Abraham Lincoln, SaladAlexander von Humboldt, Johann Wolfgang von Goethe waren einige derer, die für eine vegetarische Lebensweise plädierten.

Jesus sagte einst: “Wahrlich, ich sage Euch, darum bin ich in die Welt gekommen, dass ich alle Blutopfer und das Essen des Fleisches der Tiere und der Vögel abschaffe.”

„Das Tier hat ein fühlendes Herz wie du,
das Tier hat Freude und Schmerz wie du,
das Tier hat einen Hang zum Streben wie du,
das Tier hat ein Recht zu leben wie du.“
Peter Rosegger

Schon im Altertum gab es Vegetarier

Schon die Gladiatoren waren Vegetarier: 20 Studenten der Uni Regensburg ließen sich 2010 im altrömischen Carnuntum bei Wien zu Gladiatoren ausbilden. Sie schlüpften mehrere Monate lang in deren Gewänder und lebten deren Alltag und deren Kämpfe nach.

Aus Knochenfunden in Ephesus und York geht hervor, dass sich die Gladiatoren damals vegetarisch ernährten. Deshalb stellten auch die Studenten ihre Ernährung um. Das Ergebnis war überzeugend: mit vegetarischer Kost können Muskeln besser aufgebaut, kann Kondition besser erarbeitet werden, bleibt der Verstand klar.

Viele Prominente unserer Zeit haben sich entschlossen, vegetarisch/vegan zu leben.

Es gibt auch eine ganze Reihe vegetarischer Vorbilder aus dem Tierreich. Das wichtigste Tiervorbild ist für mich der Elefant. Er ist groß, stark, klug und hat sehr lange Stoßzähne, obwohl er weder Fleisch noch Milchprodukte frisst. Das können auch Kinder sehr gut nachvollziehen.

In Fortunarien, einem weitgehend unerforschten friedlichen Land, ernährt man sich ebenfalls vegan.